MDM Tokens laufen ab

Aus dem Urlaub zurück meldet der MDM-Server, dass bestimmte Tokens ablaufen werden. Eines war tatsächlich schon abgelaufen, die Warnfrist betrug gerade mal 14 Tage. Klickt man in der macOS Server-App auf die entsprechende Warnung erhält man auch gleich den Hinweis, was zu tun ist.

Also keine Panik, alles wird wieder gut 🙂

 

 

Störende Aussetzer bei Bluetooth – Lautsprechern am MacBook

Wenn man die Bitraten erhöht, klappt die Bluetooth-Audio-Verbindung.

 

 

Ursache der Bluetooth-Problematik: MacOS!

Der Grund für die Bluetooth-Probleme ist offenbar ein Bug in Apples Mac MacOS Betriebssystem. Der Beweis: schließt die Bluetooth-Box mal an ein iPhone, einen Windows-PC oder ein anderes Nicht-MacOS-Device an: Sie funktioniert sie in der Regel astrein. Schuld an dem Problem unter MacOS X ist der niedere Wert in der Systemdatei com.apple.BluetoothAudioAgent: Hier stehen zu niedrige Werte für die minimal auszuhandelnde Bitrate zwischen Mac und Bluetooth-Devices, was manche Endgeräte in die Knie zwingt. Die Bitrate steht hier standardmäßig auf „2“,  Die Lösung: Bitrate erhöhen. Das funktioniert so: Im Terminal-Fenster die nachfolgenden Zeilen auf einen Rutsch eingeben (einfach alles Copy & Paste) ein:

defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Apple Bitpool Max (editable)" 58
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Apple Bitpool Min (editable)" 48
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Apple Initial Bitpool (editable)" 40
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Negotiated Bitpool" 58
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Negotiated Bitpool Max" 58
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Negotiated Bitpool Min" 48
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Stream – Max Outstanding Packets (editable)" 15
defaults write com.apple.BluetoothAudioAgent "Stream – Flush Ring on Packet Drop (editable)" 30

Achtung: Neustart und gut!

Man könnte bei „Apple Bitpool Min (editable)“ auch noch mit höheren Werten experimentieren. Werden die allerdings zu hoch, wird die Verbindung gegebenenfalls wieder instabil. Die Audioprobleme sollten allerdings verschwunden sein.

Apple Push Notification Zertifikat erneuern

Ich betreue eine schulische MDM-Lösung zur Verwaltung von iPads und MacBooks. Für die sichere Kommunikation mit den betreuten Geräten nutzt der Server (in meinem Fall: macOS-Server – Profile Manager) diese Push-Zertifikate. Ihre Geltungsdauer ist genau auf ein Jahr beschränkt und man sollte sie tunlichst vor dem Ablauf erneuern…. Die Hinweis-Mail von Apple teilt mit, wann das Zertifikat ablaufen wird: (30 Tage Frist)

Man kann nun direkt in der macOS ServerApp ganz oben beim Server-Namen auf  „Einstellungen“ gehen und dann „Erneuern“ klicken. Nach der anschließenden Eingabe der  AppleID und des Passworts wird das  Zertifikat automatisch um ein Jahr verlängert…

  1. Klicken auf Server-Namen
  2. In den Einstellungen: klicken auf „Erneuern“
  3. Nun die Apple-ID und das Passwort eingeben und das Zertifikat ist verlängert…

Emmas Geburtstag

Das Geschenk von links nach rechts: links oben das Gehäuse für einen Raspberry-Pi Computer, darunter der eigentliche Raspberry-Pi, eine SD-Karte mit 16 GB und dem Betriebssystem, ein Netzteil. Ich freue mich schon auf den Zusammenbau und die Inbetriebnahme… Das Teil kann sogar WLAN! Alles zusammen kostete 82,80 Euros.

Viele Nützliche Tipps und Infos findet man zum Beispiel unter  
Raspberry Pi 3 Boards, Cameras & Enclosures | element14