Aktuelles von  in dieser Woche

  • Apple Pay ist seit Anfang der Woche offiziell in GER gestartet. Das lange Warten hat nun ein Ende und deutsche Kunden können ab sofort ihr iPhone, iPad, die Apple Watch und den Mac einsetzen, um den mobilen Apple Bezahldienst zu nutzen. Da “meine” Kreissparkasse auf einen eigenen Bezahldienst setzt, habe ich mir mit “boon” eben Apple Pay auf anderem Weg beschafft.

  • Apple Music führt Liedtext-Suche ein! Wenn Sie auf der Suche nach einem bestimmten Song sind bietet Apple nun verschiedene Möglichkeiten. Läuft der Song zum Beispiel gerade im Radio, in einer Bar oder einer anderen Location…. fragen Sie Siri: “Hey Siri, wie heißt dieser Song?” Siri hört dann zu und gibt oft die passende Antwort. Sind aber die Umgebungsgeräusche zu laut oder es handelt sich um eine Neuinterpretation, die Siri nicht bekannt ist, dann gibt´s nun eine neue Funktion in Apple Music: In der Such-Leiste der Music-App kann man jetzt auch Apples Datenbank nach Liedtexten durchsuchen. Super 🙂

iPad-Integration in JAMF

Trotz der quasi vollautomatischen Integration neuer iPads (JAMF), bleiben noch bestimmte Arbeiten für Admins zu erledigen: Z.B. die Erfassung der MAC-Adressen für die Intranet-Integration u.v.a.m…..

Apple Education: neue Anregungen

Zeichnen hilft den Schülern, ihre Vorstellungskraft zu erweitern und Verbindungen herzustellen, die sie sonst nicht herstellen könnten. Sie können den den Leitfaden Everyone Can Create Drawing herunter laden und lernen, wie Sie Gedanken visuell kommunizieren, Ideen austauschen und sich auf neue Weise ausdrücken können. https://apple.co/2AOohCP

Neues von 

Was gestern so alles “in the making…” vorgestellt wurde:

  • Neues MacBook Air
  • Neuer Mac Mini (gut und teuer :-))
  • Neue iPad pro, neuer Pencil und neues Smart-Cover-Keyboard, das nun auch die Rückseite des iPads schützt.

Die Geräte haben USB Typ-C-Anschlüsse (der Mac Mini hat angeblich auch 2 USB-A-Anschlüsse) Apple bietet Adapter für das neue iPad Pro und die neuen MacBooks damit diese mit einem 3,5 mm-Stecker verbunden werden können. Ähnlich gab es das ja bereits mit einem Lightning-zu-3,5mm-Adapter. Dadurch soll sichergestellt werden, dass vorhandene Geräte (Kopfhörer u.a.) mit den neuen Geräten und USB-C verbunden werden können.