Crayon von Logitech

Diese Woche habe ich 20 Crayons von Logitech erhalten und seit gestern habe ich einen intensiv getestet.

Vorweg kann ich sagen, dass mir der Stift gut gefallen hat und auch relativ gut in der Hand liegt. Für Bildungseinrichtungen ist natürlich auch der geringere Preis ein Argument. Aufgeladen wird der Stift durch ein Lightning-Kabel, das am hinteren Ende eingesteckt wird. Achtung, der Stift besitzt einen Einschaltknopf und funktioniert nur, wenn er eingeschaltet ist. Interessant: Der Stift schreibt sofort ohne, dass er gekoppelt werden muß. Er schreibt auch sofort auf jedem anderen iPad der 6. Generation 😀

Pros und Cons

+ Die Handballenerkennung des iPads funktioniert ähnlich gut wie beim Pencil
+ Der Stift schreibt genau und verzögerungsfrei
+ Der geneigte Stift kann für Schraffuren genutzt werden

− Der Stift ist nicht drucksensitiv (wie der Pencil)
− Funktioniert nicht mit dem iPad pro, sondern bislang nur mit dem iPad der 6. Generation

JAMF für Bildungseinrichtungen

Ich bin mit der iPad-Verwaltung einer mittelgroßen beruflichen Schule mit > 100 Geräten von Apples ProfileManager zu “JAMF PRO” umgestiegen. JAMF bietet oder bot jedenfalls Edu-Lizenzen, die für Schulen günstiger sind als für Firmen. Diese Lösung ist für das Apple-Ökosystem auch wunderbar zu betreuen und man kann sie uneingeschränkt empfehlen. Inzwischen teste ich für unsere Firma auch “JAMF NOW“, was einen anderen Serviceumfang bietet und bin dabei noch zu keinem abschließenden Urteil gelangt. Nun wurden mir Gerüchte zugetragen, dass JAMF künftig die Lizenzen nur in 50er-Schritten vergeben will…. ich konnte das bisher noch nicht herausfinden; das wäre aber für kleinere Bildungs-Einrichtungen ein Hinderungsgrund … dann schauen wir mal was uns das Jahr 2019 in dieser Hinsicht an Überraschungen bereithält..

Quelle des Ausschnittes:
https://www.jamf.com/resources/product-documentation/jamf-pro-for-education/